Wettbewerb
Gesellschaft 4.0:
Digitales Land – Digitale Kommune

Über den Wettbewerb

Der Wettbewerb bot allen Städten und Gemeinden in Oberfranken, gerne auch in Kooperation, die Möglichkeit, kreative Projektideen zum Thema Digitalisierung einzureichen. Wichtig war, dass diese Ideen einen nachhaltigen Beitrag zur Daseinsvorsorge leisten, noch nicht begonnen wurden oder sich in Umsetzung befinden.

Hierzu gehörten die Handlungsfelder E-Government, Nahversorgung und Logistik, Gesundheit und Pflege sowie Bildung.

Die Kriterien Kreativität, Umsetzbarkeit und die Möglichkeit die Idee als Pilotprojekt zu multiplizieren, waren die Entscheidungsgrundlagen für die Auswahl. Die Kommune mit dem überzeugendsten Ansatz zur digitalen Daseinsvorsorge kann diese gemeinsam mit Oberfranken Offensiv e.V. realisieren.

Wer konnte mitmachen?

Alle Kommunen in Oberfranken, die sich mit der digitalen Lösung gesellschaftlicher Probleme beschäftigen möchten und durch Ihr Handeln dazu beitragen wollen, die Region positiv zu verändern.

Gerne konnten sich hierzu auch interkommunale Zusammenschlüsse bilden, die nicht in örtlicher Nähe zueinander liegen mussten, sondern sich über eine gemeinsame Idee zum Thema Digitalisierung verbinden.

Was waren die Kriterien?

Bei der Auswahl der eingereichten Bewerbungen wurde besonders auf folgende Kriterien geachtet:

– Kreativität
– Umsetzbarkeit
– Multiplikation als Pilotprojekt

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist war der 15. Oktober 2016.

Menü